Die Girls hinter der S/S 2019 Fashionshow – Xenia

Du bist ein Teil der Fashionshow von Christoph Marti – ist dies deine erste Show?
Jaein. Es ist zwar nicht ganz meine erste Show, aber definitiv meine erste professionelle Show. Ich bin vor 8 Jahren bereits per Zufall an einer kleineren „Hair and Fashionshow“ gelaufen.

Auf was freust du dich am meisten?
Ich freue mich sehr darauf Chris‘ Kollektion präsentieren zu dürfen. Das ist ein grosses Privileg und es ist schön von diesem grossen Ganzen ein kleiner Teil sein zu dürfen. Ausserdem kann ich es kaum erwarten, auf dem Laufsteg zu sein. Auch wenn ich es erst einmal erleben durfte – das Gefühl vor Publikum zu laufen ist schon ein ganz besonderes.

Wie ist die Zusammenarbeit mit Chris entstanden?
Vor einem Jahr habe ich mit Chris zum allerersten Mal zusammengearbeitet. Es war nicht nur das erste Mal mit ihm, sondern auch mein erstes Photoshooting. Seitdem arbeiten wir regelmässig zusammen und haben schon zahlreiche Projekte umgesetzt. Ich freue mich, dass ich Chris nicht nur als Fotografen, sondern auch als einen guten Freund kennen darf.

Wie war dein bisheriger Weg als Model?
Nach meinen ersten Schritten mit Chris in der Modelwelt, habe ich einen ziemlichen Steilstart hingelegt. Es folgten zahlreiche Photoshootings mit Fotografen in der ganzen Schweiz, sowohl auch in Deutschland. Mittlerweile bin ich an einem Punkt angekommen, an welchem ich mir die Projekte gezielter aussuche. Das Modeln ist für mich zu einer Leidenschaft geworden, welche ich hoffentlich noch lange ausleben darf.

Hast du ein Ziel, welches du vor der Kamera oder auf dem Laufsteg erreichen möchtest?
Ich denke wenn ich ein spezifisches Ziel nennen müsste, würde ich sehr gerne ein Fashion Editorial in einer renommierten Zeitschrift machen.

Was war dein bisheriger Höhepunkt deiner Laufbahn als Model?
Es fällt mir ziemlich schwer dies alles auf einen einzigen Höhepunkt runterzubrechen. So ist jedes gelungene Photoshooting in gewisser Weise ein kleiner Höhepunkt. Ich denke aber, dass zwei Momente ganz besonders herausgestochen sind: Zum einen durfte ich das Cover vom Marti Magazin küren und zum anderen hingen riesige Plakate von mir für eine Kampagnenwerbung eines Clubs im ganzen Raum St. Gallen. Das macht schon stolz.

Leave a comment

Besucherzähler